Waren es in den 1990ern Rollenspiele à la Zelda oder Secret of Mana oder in den 90ern Beat ‚em Ups wie Tekken und Mortal Kombat, so lässt sich für das neue Jahrtausend ein regelrechter Boom von Simulationsspielen feststellen. Ganz gleich, ob LKW-, Flug- oder Landwirtschaftssimulator – Computerspiele, die Planung und Umsetzung bestimmter Aufgaben erfordern, stehen derzeit ganz hoch im Kurs. Wir werfen einen genaueren Blick auf die Faszination von Videospiel-Simulationen.

Browsergames auf dem Vormarsch

Vor allem mit der Entstehung von Browsergames hat sich für Echtzeit-Strategie und Simulationen ein Segment neu erfunden. Browsergames sind quasi DAS Videospiel des 21. Jahrhunderts. Im Vergleich zu offline Videospielen für PC oder Konsole können diese Browsergames, wie der Name schon sagt, einfach im Webbrowser geöffnet und gespielt werden. Der physische Kauf des Spiels und die lange Installationszeiten gehören somit der Vergangenheit an. Zwar gibt es eine riesige Auswahl an Browsergames, doch zu den beliebtesten gehören momentan zweifelsfrei die Echtzeit-Strategie und Simulationen.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

Frühe Klassiker in diesem Genre sind ganz klar Spiele, wie Rollercoaster Tycoon, in dem man einen Freizeitpark bauen musste oder SimCity, in welchem der Spieler der Bürgermeister seiner eigenen Stadt wird und diese weiter wachsen lassen muss. Diese beiden genannten Spiele gehören zu den wahren Pionieren auf diesem Gebiet. Heutzutage hingegen ist das Angebot noch viel größer. Ob eine LKW-Ladung Milch von Ost- nach Westeuropa über die verschiedensten Straßen- und Autobahnen rechtzeitig ans Ziel zu befördern oder aber einen Jumbojet nach bestandener Flugprüfung sicher auf der Landebahn hinabgleiten zu lassen – Simulationen bieten dem Spieler realitätsnahe Situationen direkt am PC an.

Landwirtschaftssimulationen gehören zu den beliebtesten Spielen des Genres

Viele Leute fragen sich, was denn den Reiz dabei ausmacht, vor dem Computer eine Fracht quer durch Europa zu transportieren und dabei am besten noch im Stau zu stehen, oder aber ein digitales Maisfeld hochzuziehen und später zu ernten. Ganz einfach lässt sich dieses Phänomen nicht erklären, allerdings ist es unumstritten, dass immer mehr Menschen gerne auf ihrer eigenen, digitalen Farm etwas anbauen. Farmeramania beispielsweise bietet seinen Spielern die Möglichkeit, Felder zu bewirtschaften, Pflanzen zu züchten und zu veredeln oder Futter für die Tiere zu ernten. Neben diesen Simulationen, bei denen es um die Instandhaltung eines Bauernhofes geht, ist das Farmthema auch in den Online-Casinos sehr beliebt. Im Online Casino Mr Green beispielsweise erfreut sich das Slotgame Money Farm großer Beliebtheit. Hier handelt es sich um ein modernes Slotspiel, welches das Bauernhof-Thema in den Mittelpunkt stellt und mit Hennen, Kühen, Schafen und Hunden als Symbole tierisch Spaß macht. Im Spiel Farmville, welches vor allem durch seine Präsenz auf Facebook bekannt wurde, wird ebenfalls ein Bauernhof virtuell aufgebaut. Das Thema scheint Spielern jeglicher Art Spaß zu machen.

Der Lerneffekt von Spielsimulationen

Das interessante bei den verschiedensten Spielsimulationen ist der nicht von der Hand zu weisende Lerneffekt. Ganz gleich, ob technische Hintergründe im Flugzeug, Routen und Autobahnkreuze während der LKW-Tour, oder aber landwirtschaftliches Knowhow bezüglich Pflanzen und Anbau – Simulationsspiele bringen auch immer neues Wissen mit sich. Dies gilt auch für Actionspiele, wie die WELT schreibt. Entdecke jetzt die weite Welt der Landwirtschaftssimulationen.

Kommentare sind für diesen Artikel geschlossen.