2015-06-03T03:12:50+02:00

Veröffentlicht von & unter Off-Topic. FavoriteLoadingZu Favoriten hinzufügenKommentare 58

Ihr seht schon, muss mal wieder Dampf ablassen…

Heute ist Weltnichtraucher Tag. Eigentlich kein Thema was auf Farmeramania gehört. Die Reichweite von Farmerama möchte ich aber gerne nutzen um auf die Propaganda gegen die E-Zigarette aufmerksam zu machen. Die E-Zigarette kann Leben retten. Leider wird sie nicht als das propagiert was sie ist – die größte Chance die Tabaksucht zu bekämpfen und über hunderttausende Leben im Jahr zu retten. Viele von Euch rauchen nicht aber viele von Euch haben Familienmitglieder, Freunde oder liebgewonnene Menschen die noch rauchen. Helft deshalb bitte mit objektiv über die E-Zigarette aufzuklären!

Für alle die Umsteigen wollen habe ich auf http://www.dampferbibel.de/ eine Seite für Einsteiger eingerichtet. Dort ist auch ein Chat in dem ich am heutigen Sonntag so oft wie möglich online sein werde um Fragen zu beantworten.

Bitte teilt diese Seite & Video, wenn ihr mithelfen wollt Leben zu retten.

Falsches Thema zum Weltnichtrauchertag

Aktionsbündnis Nichtrauchen E.V. und das verfehlte Thema

Während die WHO das Leitthema „Schwarzhandel und deren Auswirkungen“ zum World No Tabbaco Day vorstellen, wird in Deutschland vom Aktionsbündnis Nichtrauchen E.V. ein Thema herangezogen, welches mit dem Rauchen an sich gar nichts zu tun hat – die E-Dampfe (oder E-Zigarette).

Liquids-News hat dazu getitelt „Weltnichtrauchertag wird zum Opfer deutscher Politik„. In dem lesenswerten Artikel steht eigentlich schon alles zu dieser, wie manche es nennen, Propagandamaschinerie. Warum man gerade die E-Zigarette als Thema wählt und nicht das viel näher liegende Thema Schwarzhandel, wird man uns hoffentlich bald erklären. Dazu hat Liquid-News ein Schreiben vorbereitet, welches man kopieren und an die zuständigen Leute des Aktionsbündnis Nichtrauchen E.V. senden kann.

Wer Propaganda gegen die E-Zigarette betreibt, dem sollte klar sein, dass man sehr, sehr viele Menschen damit auf dem Gewissen haben könnte. Wer weiter Tabak raucht ,weil die E-Zigarette in den Medien nicht objektiv dargestellt wird, der wird mit ziemlicher Sicherheit früher einen qualvollen Tod sterben.

Für viele Dampfer und mich ist die E-Zigarette die Erlösung. Wer propagiert, dass die E-Zigarette nicht als Ausstieg aus dem Tabakkonsum geeignet ist, der ignoriert die Aussagen und Erfahrungen von millionen E-Zigaretten Nutzer. Als Kettenraucher bin ich direkt auf einen Tabakzigarettenkonsum von 2-3 am Tag gekommen. Nach wenigen Tagen habe ich die schädlichen Kippen dann ganz sein gelassen. Nach kürzester Zeit fühle ich mich wieder gesünder, bin aktiver und bin dieses gottverdamte Laster los. Ich habe die Sucht und den Druck gegen ein neues Hobby eingetauscht, welches ich als Genußmittel empfinde und nicht als Sucht mit dem Druck mir was „reinziehen“ zu müssen.

Für alle Nichtraucher die vielleicht nicht verstehen können warum man raucht:

Meine Mutter und mein Vater sind an Lungenkrebs gestorben. Ich kenne und kannte die Risiken des Rauchen. Trotz alledem bin ich nicht von der Tabakzigarette losgekommen. Probiert habe ich alles und habe auch Teilerfolge errungen. Gewonnen hatte bis dato aber immer der Tabakteufel. Laut einem im Jahr 2007 veröffentlichten Papier von D. Nutt et al. liegt das Abhängigkeitspotenzial von Tabakrauch zwischen Alkohol und Kokain (Wikipedia). Erst mit der E-Zigarette fiel es mir leicht von der Sucht wegzukommen. Tabaksucht ist nicht etwas was man sich einbildet. Tabaksucht ist tödlich, hinterhältig und wird zu Recht als solches auf einer Stufe mit anderen Drogen eingestuft.


Kommentare 58


Text Filter