Onlinespiele sind in aller Munde. Egal ob herzige FarmeraMANIACs, hartgesottene Pokerzocker oder impulsive Liebhaber von Sportwetten; alle eint das Verlangen nach einer sicheren, schnellen und unkomplizierten Methode der Ein- und Auszahlung von Guthaben.

Photo by Kvnga on Unsplash

Wer einmal Blut geleckt hat, weiß um den Suchtfaktor, den Farmerama oder andere Online Games mit sich bringen. Der weiß, wie dringend man ein paar zusätzliche Tulpgulden, das süße Bonustier oder die Premium Mitgliedschaft braucht, um an coole Items wie die Herbstpilzhütte zu kommen.

Bei der sich fortwährend vergrößernden Anzahl an Zahlungsmethoden und den speziellen Anforderungen, die das Verwalten von E-Wallets mit sich bringt, fällt es oft schwer den Überblick zu behalten.

Die Glaskugel der Casinohex

Auf der Seite von HEX Online Casino finden sich ausführliche Anleitungen, Tipps und Tutorials rund um Onlinegeld für alle Glücksspieler, die ihrer Leidenschaft in den Weiten des Internets frönen. Die Seite informiert verständlich und übersichtlich über die aktuell beliebtesten Onlinecasinos und Spielanbieter, einschließlich der von ihnen akzeptierten Zahlungsmethoden und -modalitäten.

Neben Skrill, listet die Casinohex auch Spiele auf, die PayPal, Handy, Lastschrift, Neosurf oder die Paysafe Card akzeptieren.

In einem Blog rund ums Thema Onlinecasino erfahren Interessierte außerdem alle wissenswerten News und Trends aus der Glücksspielwelt; unter anderem auch zum heiß gehandelten Ibiza-Skandal, mit Verwicklungen bis in die höchsten Kreise der österreichischen Politszene. Heißer Tipp: Casinobonus ohne Einzahlung!

Über 1,6 Millionen Kunden vertrauen Skrill

Das 2001 als „Moneybooker“ gegründete Unternehmen bietet seit 2002 die Möglichkeit sicher, unkompliziert und bargeldlos über das Internet zu bezahlen. Skrill ist in fast zweihundert Ländern und vierzig Währungen verfügbar. Mit 150 Millionen Transaktionen pro Jahr und einem Gesamtvolumen von dreizehn Milliarden Euro kann man Skrill zu Recht als Urgestein bezeichnen.

Der Onlinezahlungsdienst Skrill funktioniert wahlweise als Prepaid-System oder als Onlinezahlungsmethode, ohne vorheriges Aufladen des Skrill-Kontos und via Mastercard mit dem Konto des Kunden verknüpft. Er ist vor Allem in Onlinecasinos, aber auch bei zahlreichen anderen Online Games die Zahlungsmethode der Wahl.

Die Anmeldung ist kostenlos, ebenso der Empfang von Geld für private Nutzer. Ist das Skrill-Konto als Zahlungsempfangskonto (z. B. bei einem Internetauktionshaus) eingetragen, so ist es ein Händlerkonto, für das eine monatliche Bereitstellungsgebühr fällig wird. Auch bei Inaktivität wird eine Bereitstellungsgebühr in Höhe von monatlich drei Euro fällig. Wer Geld an einen anderen Skrill-Teilnehmer transferiert, zahlt 1,9 % des Betrags oder maximal zwanzig Euro.

Bei hohem monatlichen Transfervolumen erhält der Kunde eine kostenlose Premiummitgliedschaft „Skrill VIP“.

Sicherheit und Flexibilität an erster Stelle

Nach der Verifizierung sind Transaktionen standardmäßig auf maximal 10000 Euro begrenzt. Diese Grenze kann auf Wunsch des Kunden natürlich aufgehoben werden.

Ebenfalls nach der Verifizierung erhält er einen Sicherheitstoken. Nach dessen Aktivierung ist die Abfrage einer PIN gefordert, um auf das entsprechende Skrill-Konto zugreifen zu können. Bei aktiviertem Sicherheitstoken wird dem Kunden im Falle von Missbrauch verlorenes Guthaben durch das Unternehmen erstattet.

So lässt es sich, ungetrübt von Nebensächlichkeiten wie Zahlungssicherheit, unbeschwert Spielen. Die Skrill Mastercard bietet gegenüber dem Prepaid-Konto den zusätzlichen Vorteil, dass Ein- und Auszahlungen flexibel und zeitnah möglich sind. Besonders bei Turnieren oder anderen zeitgebundenen Events ist es wichtig, das Guthaben unmittelbar zur Verfügung zu haben.